Was ist Jackfruit?

Die Jackfrucht stammt aus Südostasien und wird hauptsächlich in Indien, Sri Lanka, Bangladesh und Indonesien angebaut. Der Jackfruchtbaum, an dem die Früchte wachsen, kann bis zu dreißig Meter hoch werden und produziert circa hundert bis zweihundert Früchte im Jahr. Diese können bis zu 90 cm lang, 50 cm breit und 55 kg schwer werden. Die Frucht gilt aufgrund ihrer zahlreichen Nährstoffe und Vitamine in ihren Herkunftsländern als Grundnahrungsmittel. Sie ist reich an Ballaststoffen, Proteinen und Vitamin B und enthält Kalium, Eisen und Calcium. Reif, ist sie zudem noch voller Antioxidantien. Die reife Jackfrucht erinnert mit ihrem süßen, exotischen Geschmack insbesondere an einen Mix aus Mango, Banane, Ananas. Im jungen, unreifen Zustand jedoch, schmeckt sie viel milder und nur leicht fruchtig. Wegen ihrer Hähnchen-ähnlichen Konsistenz eignet sie sich in diesem Stadium perfekt als Fleischersatz.

Gut für dich,
gut für die Welt!

Beim Kauf unserer Jackfrucht-Produkte erhältst du nicht nur eine gesunde und leckere Alternative zu Fleisch und Sojaprodukten, sondern auch die Chance der Welt etwas Gutes zu tun!

Regenwald schützen

Durch den Anbau von Sojapflanzen werden immense Flächen an Regenwald gerodet, die danach nicht wieder bepflanzbar sind. Zum einen für die Tofu Produktion, zum anderen als Viehfutter für die Fleischindustrie. Wir wollen mit der Jackfrucht nicht nur einen Ersatz zu Soja/Tofu bringen sondern denjenigen Leuten eine gesunden und einen von der Konsistenz ähnlichen Alternative ermöglichen, die ihren Fleischkonsum einschränken wollen. Nicht ohne Grund spielt die Fleischproduktion als zweitgrößte Faktor eine erschreckende Rolle im Prozess des Klimawandels. Jackfruchtbäume haben dazu den Vorteil, dass sie nicht jedes Jahr nach der Ernte neu gepflanzt werden müssen und somit den Boden und die Erde nicht unfruchtbar machen.

ernährt viele

Während der Krise in Indien 1973 wurde von der Regierung angeordnet, dass jede Familie mindestens drei Jackfruchtbäume pflanzen muss. Diese würden ausreichen, um die ganze Familie zu versorgen. Ein Baum kann jeweils hundert bis zweihundert Früchte im Jahr tragen kann und diese Früchte bis zu 55 kg schwer werden können. Dementsprechend kann ein Baum auf die Fläche berechnet viel mehr Menschen ernähren als zum Beispiel Soja.

Verschwendung vermeiden

Die Frucht gilt in Indien als arme-Leute-essen und macht sich durch dieses Image im eigenen Land eher unbeliebt. Berichten zu Folge werden 75% der Früchte in Indien nicht genutzt und vergammeln. Der Grund ist zum einen die unausgebaute Infrastruktur innerhalb des Landes und damit die schlechte Anbindung an den Markt für die Bauern. Durch die Einbettung in den europäischen Markt erschließt sich für die lokalen Bauern ein komplett neue Möglichkeit im Bereich des Vertriebes, der durch unsere und deine Hilfe ermöglicht werden kann.

Guter zweck

Durch die Anbindung an den Europäischen Markt erschließt sich für die lokalen Bauern eine komplett neue Möglichkeit im Bereich des Vertriebes. Ein Jackfruitbaum könnte, nach Angaben der ILO (International Labor Organization), mehr als die Hälfte des Einkommens eines durchschnittlichen Indischen Arbeiters garantieren. Wir streben an, den lokalen Bauern und Familien die unter sehr niedrigen Lebensbedingung leben durch unser Projekt zu helfen. Wir bieten den Familien nicht nur faire Preise, sondern auch einen fairen Handel, der durch die Beziehungen die wir während unserer Reise aufgebaut haben auf eine Gegenseitigkeit beruht.

KONTAKTIER UNS

Hier kannst du uns finden!


Djungle Berlin GbR
Belziger Str. 60
D-10823 Berlin

Ruf uns an


Phone 01: +49-159-063-748-43
Phone 02: +49-176-348-349-29

Schreibe uns eine Mail


info@djungle-Berlin.com

Unsere Misson

Im Schöneberger Kiez zusammen aufgewachsen, verbindet uns, Ion, 23, und Suje, 25, eine langjährige Freundschaft. Als wir vor einigen Jahren nach Indien reisten, lernten wir die Jackfrucht kennen und waren sofort begeistert von ihrer Vielfältigkeit. Allerdings waren wir auch geschockt, wie viel Überschuss dort jährlich ungenutzt weggeschmissen wird. Nach intensiven Gesprächen mit lokalen Bauern, entwickelten wir einen gemeinsamen Plan: die Jackfrucht nach Europa zu bringen. Für die Bauern vor Ort ergab sich somit die Möglichkeit, sich durch uns an den internationalen Handel anzuschließen und ihre Produkte in einem viel größeren Rahmen anzubieten. Dabei legen wir viel Wert auf einen gegenseitigen Austausch und Gleichberechtigung zwischen uns und unseren Partnern in Südindien. Gerade in Berlin sahen wir mit der vegetarischen/veganen Szene eine große Chance, diese Frucht als faire Alternative zu Fleisch anzubieten. Durch ihre fleischähnliche Konsistenz und ihren angenehmen Geschmack ist sie auch für Menschen geeignet, die sich vielleicht nur langsam auf eine vegetarische Lebensweise einlassen können. Unsere gemeinsame Mission ist es, qualitativ hochwertige, faire und gesunde Jackfruchtprodukte anzubieten, die den heutigen allseits angestrebten nachhaltigen Lebensstil unterstützen.

UNSERE ZERTIFIKATE